GIDAS

GNSS Interferenzerkennungs- und -analysesystem

GIDAS

Die OHB Digital Solutions GmbH entwickelt Systeme zur Überwachung der GNSS-Frequenzbänder sowie zur Erkennung, Klassifizierung und Lokalisierung von absichtlichen oder unbeabsichtigten Störquellen.

Da Globale Navigationssatellitensysteme (GNSS) in sicherheitskritischen und wertrelevanten Anwendungen weit verbreitet sind, ist die Qualität der Positionierung von sehr großer Bedeutung. GIDAS erkennt, klassifiziert und lokalisiert alle GNSS-Interferenzsignale und verringert so die Gefahr einer schlechteren GNSS-Positionsgenauigkeit oder sogar eines GNSS-Ausfalls.
GIDAS bietet die Möglichkeit, GNSS-Jamming- und Spoofing-Angriffe zuverlässig zu erkennen, zu klassifizieren und zu lokalisieren.
Dadurch verbessert GIDAS den sicheren und robusten Betrieb von GNSS-Empfängern, -Terminals und GNSS-basierten Anwendungen erheblich.

Der Einsatz von Globalen Navigationssatellitensystemen (GNSS) und die damit verbundene permanente Verfügbarkeit von Positions- und präzisen Zeitmessungen werden in vielen Bereichen des Alltags immer mehr zur Selbstverständlichkeit.
Aufgrund der zunehmenden Anzahl von Anwendungen und Benutzern wird es immer wichtiger, nicht nur die Möglichkeiten, sondern auch die Schwächen und Risiken einer satellitengestützten Positionsbestimmung zu berücksichtigen.
Derzeit sind sich viele Benutzer der potenziellen Bedrohungen und Auswirkungen nicht bewusst.
In den letzten Jahren sind GNSS-Anwendungen zum Ziel von Interferenzangriffen geworden.
Interferenzen können erhebliche wirtschaftliche, aber auch materielle Schäden verursachen, da Interferenzsignale den Betrieb von GNSS erheblich beeinflussen können.
Dies kann zu einer Verschlechterung der Positionsgenauigkeit oder zu einem Totalausfall der Positionierung führen.

Interferenzvorfälle sind real und verursachen schwerwiegende Vorfälle: 

  • Abschaltung der Navigationsausrüstung am Flughafen Newark
  • GNSS-Angriffe Nordkoreas gegen Südkorea
  • 117 Vorfälle innerhalb eines Tages am Flughafen Kaohsiung in Taiwan
  • US-Drohne wurde durch Interferenzangriffe zur Landung gezwungen
  • 65 m lange Yacht ist während Feldversuchen vom Kurs abgekommen
  • Ausfall von Notfall-Pagern, Verkehrsmanagementsystemen und Geldautomaten in San Diego durch Jamming der US-Marine
  • Erkennung, Klassifizierung und Lokalisierung von Störsendern in Österreich

GIDAS überwacht das Frequenzband GNSS L1 / E1 und erkennt und klassifiziert zuverlässig absichtliche und unbeabsichtigte Störquellen.
GIDAS besteht aus einer Hochleistungsdatenverarbeitungseinheit mit Antenne und HF-Frontend sowie einer hoch entwickelten Softwarelösung.
GIDAS kann nicht nur GNSS-basierte Positions-, Geschwindigkeits- und Zeitlösungen überwachen, sondern auch das empfangene Signal und die Basisbandverarbeitung überwachen.

Das System besteht aus folgenden Softwaremodulen:

  • Vollwertiges softwaredefiniertes GNSS-Funk
  • Interferenzerkennung einschließlich Positions-, Basisband- und C / N0-Überwachung
  • Klassifizierung einschließlich Störsender- und Spoofing-Parameterschätzung
  • Lokalisierungsfunktionen durch Synchronisation mehrerer GIDAS-Systeme
  • Grafische Benutzeroberfläche

 

Acknowledgement:
GIDAS was carried out under a programme of and funded by the European Space Agency. The view expressed herein can in no way be taken to reflect the official opinion of the European Space Agency.
esa

Produktblatt

Wichtige Leistungsmerkmale:

  • Satellitenkonstellationen: GPS L1, Galileo E1, SBAS
  • Bandbreite: bis zu 68 MHz
  • Auflösung: bis zu 2x8 Bit (komplex)
  • Betriebssystem: Windows / Linux
  • Basisbandverarbeitung: Erfassung, Tracking, Messberechnung
  • PVT-Ausgabe: NMEA oder proprietär